Chaource AOC

Chaource AOC – der Himmel auf Erden

Milch:           Kuhmilch, Rohmilch

Herkunft:    Frankreich, Champagne und Burgund, Département Aube

Käseart:       Weichkäse,  Reifung mind. 4 Wochen

Charakter:   sahnig-luftig-cremig, buttrig-salzig, schmelzend-cremig

Fett:               55%  Fett i. Tr.

Jedes Mal an der Käsetheke komme ich kurz ins Zweifeln, ob ich den Namen Chaource wohl richtig aussprechen werden. Es klappt zumindest ganz gut, denn ich bekomme immer was ich möchte wenn ich „Schaa-Uhrs bitte“ sage. Benannt ist er nach einer kleinen Stadt in Frankreich in jener der Chaource seit Jahrhunderten hergestellt wird. Der Chaource ist für mich der Himmel auf Erden.

Ich liebe diesen Käse wirklich. Mit Weichkäse kann man mich sowieso immer ausgezeichnet locken, aber der Chaource AOC ist wirklich besonders exzellent. Die Konsistenz ist einfach umwerfend aufgrund dieser luftigen Cremigkeit. Sein Teig verändert sich mit zunehmender Reife von creme-weiß zu zart-gelblich. Den Unterschied können Sie gut auf beiden Fotos sehen. Je jünger er ist, desto cremiger ist er.

Chaource AOC FermierErdbeeren Zitrone Limone

 

 

 

 

 

Und der Geschmack setzt gleich noch einen oben drauf:  sehr frisch, leicht salzig,  mild-säuerlich und fein buttrig. Insgesamt ein sehr eleganter, feiner Geschmack. Je reifer er ist, desto kräftiger wird dieser. Der Chaource passt aktuell auch fantastisch zu Erdbeeren. Einfach beides zusammen pur genießen, ein Glas Winzer-Sekt oder Champagner dazu und Sie haben keine Fragen mehr. Beide Daumen hoch!

(Titelfoto: Anton Wiedmann Fotografie)

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (13 votes, average: 3,54 out of 5)
Loading...

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

1. Coulommiers – der große Bruder des Brie
2. Langres AOC
3. Sommer-Nudelsalat mit getrockneten Tomaten, Rucola und Parmesan

Melanie Erler

Mel - liebt Käse, Wein und gute Gespräche, fotografiert mit einer Canon EOS 600D, lebt in Hamburg, pfeift auf Kalorien, ist immer auf der Suche nach Lebensmitteln mit außergewöhnlicher Qualität und freut sich über Mails: daskaesewerk@gmail.com. Du findest Mel auch auf Google+ und Facebook

Kommentare (4) Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Das Käsewerk Blog - verliebt in Käse, that's all :-)
Top