10-Ideen-was-man-mit-Käseresten-machen-kann

10 Ideen was Du mit Käseresten machen kannst

Was machen mit Käseresten? Auf keinen Fall wegwerfen. Viele Käsesorten lassen sich problemlos einfrieren. Zum diesem Thema habe ich bereits einen Artikel verfasst.

Hartkäse wie Parmesan oder Schnittkäse wie Edamer sind die Käsearten, die das Einfrieren am besten überstehen. Aber bitte am Stück und nicht gerieben. Das Stück lässt sich gefroren übrigens auch prima reiben. Einfach die gerade benötigte Portion reiben und den Rest wieder ins TK-Fach. Von Weichkäse und Frischkäse rate ich ab – diese verlieren beim Einfrieren ihre Konsistenz und flocken aus.

Aber Hartkäse sind auch im Kühlschrank richtig gelagert viele Wochen haltbar. Das Stück in Pergamentpapier/Käsepapier einwickeln, in das Gemüsefach legen sowie ein leicht-feuchtes Tuch mit dazulegen.

So sind die Käse jederzeit gut verstaut und griffbereit für viele leckere und einfache Ideen, was man mit Käseresten machen kann. Hier sind meine persönlichen Top 10:

10 Ideen was Du mit Käseresten machen kannst:

  1. Baked Potatoe mit Butter und Käse überbacken: Große Kartoffeln auf das Backblech legen und ca. 25 Minuten backen. Anschließend halbieren, aber nicht ganz durchschneiden, etwas Kartoffelmasse entnehmen und mit Butter und Käse mischen, die Masse zurück in die Kartoffel geben und weitere 10 Minuten gratinieren.
  2. Kartoffelgratin mit Käse überbacken: 250 ml Sahne und 250 Milch in einem Topf auf 2/3 der Flüssigkeit einkochen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. 800g rohe Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben hobeln. Auflaufform mit einer halben Knoblauchzehe einreiben und mit Butter fetten. Kartoffeln dachziegelartig einschichten und mit der Sahnemilch übergießen. Mit geriebenem Käse und Butterflocken bestreuen. Ca. 35 Minuten bei 200 Grad backen bis alles herrlich goldbraun ist.
  3. Überbackene Käse-Kartoffeln: Pellkartoffeln kochen. Käse reiben. Mehlschwitze zubereiten. Hälfte des Käse in der Mehlschwitze zu einer Sauce verarbeiten. Kartoffeln abschrecken, schälen und in eine gefettete Auflaufform füllen. Sauce darüber gießen, restlichen Käse darüber 15 Minuten bei 200 Grad gratinieren.
  4. Quiche Lorraine: Mürbeteig aus dem Kühlregal in eine Quicheform legen, für die Füllung 250g Créme fraîche oder Schmand mit 5 Eiern und 100g geriebenem Parmesan verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. 150g Speck in einer Pfanne goldbraun anbraten und gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Dann die Eier-Käse-Masse darübergießen. Die Quiche Lorraine in ca. 30 Minuten im Ofen fertig backen.
  5. Maccheroni & Cheese: Aus Butter und Mehl eine Mehlschwitze herstellen, Sahne dazugeben, kräftig rühren, dann den geriebenen Käse dazugeben bis eine cremige Textur entsteht. Maccheroni al dente kochen und mit in die Sauce geben.
  6. Käseomelette mit frischem, grünem Salat: Eier mit etwas, Salz, Pfeffer und Chili schaumig rühren. Butter in einer Teflonpfanne zerlassen. Eimasse in die Pfanne geben und auf niedrige Temperatur schalten. Sobald die Eimasse auch oben ins Stocken kommt, den geriebenen Käse auf die Eimasse geben. Dann von der Pfanne auf einen Teller gleiten lassen und eine Hälfte umklappen. Mit frischen Schnittlauchröllchen garnieren.
  7. Grilled cheese sandwich: Käse zwischen zwei Sandwichtoastscheiben legen. Grillpfanne mit reichlich Butter und Öl erhitzen. Sandwich auf mittlerer Stufe jeweils auf beiden Seiten braten bis der Toast schön braun und der Käse geschmolzen ist.
  8. Tortillas gefüllt mit Gemüse, Hack und Käse: Hack zusammen mit Paprika und Zwiebeln anbraten, mit Salz, Chili und geräuchertem Paprikapulver würzen. Eisbergsalat waschen und klein schneiden. Käse reiben. Creme fraiche mit Salz und einem TL Essig verrühren. Tortillas in der Pfanne kurz backen. Alles auf den Tisch stellen und nach Belieben belegen.
  9. Käsespätzle: Hier ein leckeres Rezept auf meinem Blog.
  10. Zucchini mit Tomatensalsa und mit Käse gratiniert: Zucchini halbieren, mit einem Teelöffel das Fruchtfleisch ausschaben. Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden, feine Zwiebel- und Knoblauchwürfel dazu geben, mit einer Prise Salz, Pfeffer, Chili und Zucker würzen, Schuss Olivenöl und frische Basilikumblätter dazu geben. Tomatensalsa in die Hälften füllen und bei 200 Grad 12 Minuten mit Käseresten überbacken.

Helft bitte alle so gut es geht keine wertvollen Lebensmittel zu verschwenden. Wenn Ihr noch gute Ideen für eine Käsereste Verwertung habt, hinterlasst sie mir gern im Kommentar. Herzlichen Dank und Guten Appetit!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,60 out of 5)
Loading...

 

Diese Artikel könnten Dir auch gefallen:
1. Mango-Chicken Salat mit Thai-Limetten-Vinaigrette und Ziegenfrischhkäse
2. So lagern Sie Käse richtig – 6 praktische Tipps
3. Was ist eigentlich Rohmilchkäse?

Melanie Erler

Mel - liebt Käse, Wein und gute Gespräche, fotografiert mit einer Canon EOS 600D, lebt in Hamburg, pfeift auf Kalorien, ist immer auf der Suche nach Lebensmitteln mit außergewöhnlicher Qualität und freut sich über Mails: daskaesewerk@gmail.com. Du findest Mel auch auf Google+ und Facebook

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Pflichtfelder sind mit * markiert.


    • Das Käsewerk Blog - verliebt in Käse, that's all :-)
    Top